Gut versorgt mit Folsäure, Eisen und Zink im Kinderwunsch

Teilen

Bei Kinderwunsch ist eine ausreichende Versorgung von

Folsäure, Eisen und Zink wichtig.

Folsäure sollte bereits ab dem Absetzen der Verhütung eingenommen werden.

 

Warum ist FOLSÄURE bei Kinderwunsch wichtig?

FOLSÄURE ist die synthetisierte Form von Vitamin B9.

B Vitamine sind wasserlöslich, d.h. der Körper kann sie nicht speichern.

Folate – Folsäure brauchen wir z. B. für die Teilung – Neubildung und Regeneration von Zellen und für die Blutbildung.

Die Empfehlung lautet:

Frauen, die eine Schwangerschaft planen, sollen zusätzlich zu einer ausgewogenen Ernährung 400 µg Folsäure pro Tag bis mindestens zum Ende des ersten Schwangerschaftsdrittels einnehmen.

Folate kommen in folgenden Lebensmittel vor.

  • Gemüse: vor allem grünes Blattgemüse, Spinat, Salat, Kohl, Fenchel, Gurken, Brokkoli, Sprossen, Tomaten
  • Hülsenfrüchten und Getreide: Bohnen,Adzukibohnen, Kichererbsen,
  • Kartoffel, Nüsse, Sonnenblumenkerne, Vollkornprodukte,
  • Tierische Produkten: z.B. Eier, Milch, Leber,
  • Gewürze: Bierhefe, Basilikum, Rosmarin, Estragon, Majoran, Thymian,

Warum ist das EISEN wichtig bei Kinderwunsch?

Das „Team“ aus Eisen und Folsäure ist überall dort unentbehrlich, wo neues Leben entsteht: bei der Blutbildung, beim Sauerstofftransport, bei der Zellneubildung, dem Wachstum und auch bei der Zellerneuerung.

Eisen hilft, das Immunsystem in Schwung zu halten.

Eisenmangel macht sehr müde, macht eine blasse, fahle Haut, rissige Mundwinkel und blasse Lippen.

Solltest Du Eisenpräparate verordnet bekommen, achte trotzdem auf eine gute eisenreiche Ernährung, um Deine Verdauung in Schwung zu halten.

Eisen kommt in folgenden Lebensmittel vor:

  • Tierische Produkte: rotes Muskelfleisch, Innereien, Leber, Geflügel, Fisch, Eidotter,
  • Hülsenfrüchte: Linsen oder Sojabohnen,
  • Gemüse und Kräuter: Brunnenkresse, Petersilie, Zwiebeln, 
  • Nüsse und Samen: Pistazien, Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne, Sesam,
  • Getreide: Hirse, Hafer, Amaranth, Quinoa, Haferflocken, Weizenkleie, Leinsamen,

Vollkornprodukte sind auch Eisen hältig, sollten aber fermentiert sein, damit sie besser verdaulich sind, z.B. Müsli einweichen, Sauerbrotteig

Die Vitamin C Aufnahme fördert die Bio Verfügbarkeit von Eisen

Schwarztee und Kaffee sind Eisenräuber und sollten deswegen zeitlich versetzt zu den Mahlzeiten eingenommen werden. Auch Milchprodukte verhindern die Aufnahme von Eisen.

Ganz eine besondere Eisenquelle sind Kraftsuppen – Rinderkraftsuppe, Hühnersuppe

Hier kannst Du Dir 3 Rezepte downloaden:

3 Kraftsuppenrezepte für Deine Kinderwunschzeit 

diese mit frischen Kräutern serviert sind sie ein wahres Eisen Elixier.

Manche Frauen können Eisenpräparte nicht gut aufnehmen können, eine Erklärung hierfür ist, dass die Zellmembran eine eingeschränkte Funktion hat (Umwelteinflüsse, Medikamente, Mangelernährung) 

Nährstoffe gelangen nur langsam ins Innere der Zelle, Abfallstoffe können nur langsam entweichen. Hier empfehle ich einen Omega 6:3 Status zu bestimmen und mit gutem Omega 3 Öl die Fettsäuren aufzufüllen.

Eine gute Qualität bei Omega 3 Öl ist wesentlich. Empfehlung: Firma Zinzino 

TIPP: ERNÄHRE DICH BUNT

Warum ist ZINK in der Kinderwunschzeit wichtig?

Mann und Frau brauchen volle Zinkdepots im Körper.

Ein Zinkmangel kann die Fruchtbarkeit stark beeinflussen.

Zink beeinflusst nicht nur die Produktion von Geschlechtshormonen. Es kommt auch hoch konzentriert in den Sexualorganen vor, weil es dort wichtige Vorgänge für die Fruchtbarkeit steuert, z.B.

  • Das Ausreifen von Eizellen bei der Frau und
  • die Produktion von Spermien beim Mann.

Menge, Beweglichkeit und Gesundheit der männlichen Samenzellen sind für die Zeugungsfähigkeit entscheidend – und maßgeblich mit von Zink abhängig.

  • Zink macht die Spermien fit und aktiv.

Aber Zink kann noch viel mehr.

Für Frauen in der Kinderwunschzeit ist es von großer Bedeutung:

Zink ist für die:

  • Reifung der Eizellen wichtig und wird zudem für den 
  • Eisprung benötigt. Somit sorgt Zink für einen 
  • regelmäßigen Menstruationszyklus und 
  • für ein ausgeglichenes Östrogen-/Progesteron-Verhältnis und
  • wirkt einer Östrogendominanz entgegen.
  • Frauen mit niedrigem Zinkspiegel brauchen länger, um schwanger zu werden.
  • Während der Schwangerschaft fördert Zink die Entwicklung des Ungeborenen.
  • Zink ist gut für die Knochen
  • Daher kann eine gute Zinkversorgung helfen, Osteoporose vorzubeugen.

Zink kommt in folgenden Lebensmittel vor:

  • Pflanzliche Quellen: Mohn, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Paranüsse, Haferflocken, Leinsamen, Kakao, Erdnüsse, Walnüsse,
  • Tierische Produkte: Austern, Leber, Fisch, helles Fleisch, Rindfleisch, Käse- besonders Emmentaler,
  • Zitronensäure im Obst und Gemüse
  • Getreide: Vollkornprodukte, Reis, Wildreis,

Nüsse, Samen, Kakao und Wildreis enthalten viel Zink, aber hier gibt es ein Problem: Diese Nahrungsmittel enthalten Phytinsäure, die Zink bindet und somit die Aufnahme erschwert.

Das könnte Dich noch interessieren

Rückblick

Mein 12 von 12 im September 2022

12 von 12 eine Blogger-Tradition, die ich sehr lustig finde. Gerne nehme ich dich heute mit in meinen Tag, es ist der 12. September 2022

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner