Nadine Pall hält viel von Konfuzius

Teilen

Ich habe Nadine vor einem Jahr kennengelernt. Wir sind uns in unserem online Business Mastermind bei Claudia Nichterl begegnet, in der wir beide unsere Herzensthemen ans Licht bringen wollen. Nadine ist Ernährungsberaterin nach der Traditionellen chinesischen Medizin und Kräuterpädagogin. Sie lebt in Kärnten. Da ich in Kärnten geboren bin, war mir ihr erfrischender Dialekt sofort vertraut. Ihre Herzensthemen sind das Sammeln und Verarbeiten von Kräutern, die von ihr begleiteten Kräuterwanderungen sind sehr beliebt. Und auch das Retreat, das 2-mal jährlich stattfindet, findet großen Anklang.

Das TCM Kräuter Retreat in Kärnten

Wie bist du zur Traditionellen chinesischen Medizin gekommen?

Ich habe meinen Weg zur TCM vor über 10 Jahren gefunden. Damals war ich als Flugbegleiterin tätig und ich hatte mit immer wiederkehrenden Blasenentzündungen zu kämpfen. Das hat meine Lebensqualität eingeschränkt und mein Arbeitgeber war von den zahlreichen Krankenständen auch nicht begeistert. Eine liebe Freundin hat mir damals ein 5-Elemente-Kochbuch geschenkt und das hat mein Leben verändert. Ich habe das Buch noch und jedes Mal, wenn ich es in die Hand nehme, bin ich einfach nur dankbar.

Was ist deine persönlich beste Erfahrung mit der TCM?

In der darauffolgenden Zeit bin ich sofort in das Thema hineingekippt. Ich war schon immer
leidenschaftliche Köchin und ich hab das neue Wissen gleich umgesetzt und hab meine alten Rezepte auf die TCM Küche adaptiert, ich hab das warme Frühstück in meinen Alltag integriert und eine ganz neue Sichtweise auf die einzelnen Lebensmittel bekommen. Als dann meine Blasenentzündungen und Infektionen mit der Zeit immer weniger wurden, habe ich begriffen, was für ein mächtiges Werkzeug ich da in die Hand bekommen habe. Mit der Umstellung der Ernährung und einer neuen Lebensweise ist mir etwas gelungen, was Antibiotika über Jahre hinweg nicht geschafft haben. Das war schon eine tolle Erfahrung!

Was bedeutet Ernährung nach TCM?

In der TCM sieht man die Funktionskreise Magen und Milz, die dem Erdelement zugeordnet sind, als das Zentrum unseres energetischen Systems an. Mit einer richtigen Ernährung wird unser Organismus praktisch aus der Mitte heraus harmonisiert. Das hat Auswirkung auf unterschiedlichste körperliche Bereiche: 31 Gründe, warum Ernährung nach TCM gut für dich ist

Nadine Pall

Was sind die häufigsten Themen, warum dich Menschen für eine Beratung aufsuchen?

Verdauungsbeschwerden unterschiedlichster Art sind wahrscheinlich die häufigsten Themen:
Gastritis, Reflux, Reizdarm, entzündliche Darmerkrankungen. Auch Endometriose und
Menstruationsbeschwerden, Energiemangel, Gewichtsprobleme sind Gründe, warum sich Menschen für eine Ernährungsberatung entscheiden. Ich habe auch immer wieder Klienten, die sich von der Schulmedizin nicht verstanden bzw. ernst genommen fühlen, weil bestimmte Symptome nicht abgeklärt werden können.

Was empfiehlst du Frauen mit Kinderwunsch, aus Sicht der TCM und Kräuterkunde?

Das Wichtigste sind regelmäßige, gekochte Mahlzeiten. Und die wichtigste Mahlzeit ist ein warmes, typgerechtes Frühstück.
Für dich selbst zu sorgen, dich selbst zu nähren, das ist meiner Meinung nach die höchste Form der Selbstwertschätzung. So kannst du am besten die eigene nährende Funktion stärken und unterstützen, die du als werdende Mutter brauchst.
Bei einem Kinderwunsch empfehle ich regelmäßig Wurzelgemüse zu essen, Kraftsuppen und viel grünes Blattgemüse. Schafgarbe und Frauenmanteltee halten das Leber Qi geschmeidig. Mindestens zwei oder besser noch 3 gekochte Mahlzeiten am Tag, damit das „Nest“ von Innen immer schön gewärmt wird und regelmäßig Suppen und Eintöpfe in den Speiseplan einbauen, denn das nährt das Blut und das Yin am effektivsten.

Du verbindest die TCM und einheimische Kräuter. Veranstaltest demnächst ein Retreat. Was kann ich mir darunter vorstellen?

Vielleicht kennst du das Sprichwort von Konfuzius: „Sage es mir und ich werde es vergessen. Zeige es mir und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun und ich werde es können.“
Ich möchte die Teilnehmerinnen bei diesem Retreat einmal aus ihrem gewohnten Umfeld
herausholen, damit wir gemeinsam ganz tief in das Thema TCM und Heilkräuter eintauchen können.
In gemeinsamen Kochworkshops wird die Theorie gleich in die Praxis umgesetzt, denn das Wichtigste für mich ist, dass die Frauen so viel wie möglich in ihren Alltag mit nachhause nehmen. Und das geht am besten, wenn man selber probiert, selber schmeckt und fühlt, dass es einen Unterschied macht.
Wir verbringen das Retreat an einem umgebauten Bauernhof. Dort finden wir eine besondere
Pflanzenvielfalt direkt vor der Haustüre. Wir besprechen, sammeln und verarbeiten gemeinsam die Wildkräuter und so können sich die Teilnehmerinnen praktisch nebenbei wertvolles Wildkräuter- und Naturwissen aneignen.

Was sind deine 3 Lieblingskräuter im Herbst?

Im Herbst ernte ich hauptsächlich die Wurzeln. Hier sind 3 wichtige Vertreter:
Die Meisterwurz: von der Meisterwurz stelle ich eine Tinktur her und verwende sie als Erste Hilfe für viele Beschwerden: bei beginnender Erkältung, auch bei Verdauungsbeschwerden ist sie hilfreich. Die Meisterwurz ist eines der wichtigsten Heilkräuter bei uns im Alpenraum. Von einem alten Kräuterkundigen Herrn habe ich erfahren, dass früher praktisch jeder Haushalt eine Flasche vom Meisterwurzschnaps in der Hausapotheke stehen hatte.

Die Blutwurz: Diese wird getrocknet und pulverisiert oder als Tinktur verwendet. Sie ist antiviral, antimykotisch und sie ist sehr stark adstringierend. Jede Blutung kann damit gestoppt werden. Durchfälle zählen ebenfalls zu ihren Einsatzgebieten. Sie ist eine sehr mächtige Pflanze, die Bakterien und Keime im Körper wirksam bekämpfen kann, ohne dabei Resistenzen zu erzeugen.

Die Nelkenwurz: Ich mag sie so gerne, weil sie ein angenehmes Aroma hat. Sie wurde früher als Ersatz für die Gewürznelke verwendet, diese war oft zu teuer. Tatsächlich enthält die Nelkenwurz ätherische Öle, die auch in der Gewürznelke vorkommen, weshalb sie die gleichen
Anwendungsgebiete hat. Hildegard von Bingen schätzte die wohlriechende Wurzel als wirksames Aphrodisiakum. Hier findest du ein Rezept zu download

Nelkenwurz

Danke für deine wunderbaren Tipps, liebe Nadine💖

Nadine ist Mutter von 3 Kinder, im Alter von 4,7, und 10 Jahren. Sie lebt in Kärnten in Gnesau auf 1000 Meter Seehöhe. In ihrer Praxis in Klagenfurt, Bad Kleinkirchheim und online bietet sie Ernährungsberatungen an.

Du erreichst Nadine unter: office@nadine-pall.at

Informationen und Anmeldung zum RETREAT: das TCM Kräuter-Retreat

Nadine und ich am Wörthersee im August 2022

Das könnte Dich noch interessieren

Rückblick

Mein 12 von 12 im September 2022

12 von 12 eine Blogger-Tradition, die ich sehr lustig finde. Gerne nehme ich dich heute mit in meinen Tag, es ist der 12. September 2022

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner